PRS III (PRS LONG RANGE)

Grundlage für den PRS III Kurs ist die Teilnahme an den anderen beiden PRS Kursen und dem Long Range I Kurs. Die Begründung ist ganz einfach: Die erlernten Fähigkeiten der PRS werden mit weiten Schüssen jenseits von 1000m kombiniert. Das bedeutet, dass neben den unterschiedlichen Anschlägen und dem schnellen/präzisen Schießen auch die äußeren Bedingungen beherrscht werden müssen. Der Long Range I Lehrgang mit den Grundlagen im „Windlesen“ und den bekannten Klickwerten der eigenen Waffe/Munition ist daher ein absolutes Muss!

KURSSCHWERPUNKTE

  • Beherrschen der äußeren (Umwelt-) Einflüsse auf Distanz
  • Schnelle Schussabgabe auf große Distanzen
  • Erkennen der Umwelteinflüsse
  • Trefferauswertung durch Beobachter und Schusskorrektur
  • Schnelle Schussserien auf große Distanz durch Optimierung der Zusammenarbeit zwischen Spotter und Schützen
  • Material-/Munitionskunde
  • Einweisung Kestrel 5700 Elite Windmesser (wird für den Kurs gestellt)
  • Verschiedene Anschläge (Advanced: Stabilität, schnelle Positionswechsel)
  • Standard-Schießdrills auf 800m und 1000m in allen Anschlägen
  • Speed Übungen auf multiple Distanzen 400m-600m-800m (Entfernungs-Hopping)
  • Schritt für Schritt Anleitung für die Zusammenarbeit Spotter/Schütze in der Praxis

VORAUSSETZUNGEN

PRS I, PRS II und Long Range I, Leihwaffe möglich

ALLGEMEINES

  • Maximale Teilnehmerzahl: 12
  • Dauer: 1,5 Tage